Energie-Einsparverordnung (EnEV)

Die Bundesregierung hat eine Wärmschutzverordnung, respektive Energie-Einsparverordnung entwickelt. Diese senkt wieder, wie die drei Vorgänger, den Energiebedarf für die Hausheizung mit dem Ziel der noch höheren Energieeinsparung und dadurch verbesserter Umweltschonung. Das Neue an dieser Wärmeschutzverordnung: Sie beschränkt den zulässigen Jahres-Heizenergiebedarf eines Wohngebäudes und betrachtet Dämmmaßnahmen und Haustechnik. Die EnEV seit 1. Februar 2002 in Kraft.

Energiebedarfsausweis

Der Wärmebedarfsausweis nach 3. WSVO 95 wurde durch einen Energiebedarfsausweis ersetzt. Er ist für neu zu errichtende Gebäude mit normalen Innentemperaturen auszustellen und den zuständigen Behörden auf Verlangen vorzulegen und Käufern, Mietern und sonstigen Nutzungsberechtigten der Gebäude auf Anforderung zur Einsichtnahme zugänglich zu machen.

Euroklassen

Gemäß der europäischen Norm DIN EN 13501-1 werden zukünftig sogenannte Euroklassen zur Bezeichnung des Brandverhaltens von Baustoffen verwendet.
Es bestehen die Unterscheidungen: „Nicht brennbar“, „Schwer entflammbar“, „ Normalentflammbar“ und „Leichtentflammbar“. Es werden für die einzelnen Gruppen alphabetische Bezeichnungen von A bis F verwendet, wobei kein direkter Zusammenhang zwischen den bisherigen Bezeichnungen gemäß DIN 4102 (A1, A2 und B1, B2) und den neuen Bezeichnungen besteht! Es wird bezüglich des Abbrandverhaltens noch fein bewertet mit Kennbuchstabe für abtropfend und Rauchentwicklung Holzfaserdämmplatten sind mit dem Kennbuchstaben E klassifiziert und gelten weiterhin als normalentflammbar.

© 2016 STEICO SE