STEICOmulti membra 5

  • Die Bahn mit der bedruckten Seite dem Verarbeiter zugewandt verlegen
  • Parallel oder winkelrecht zu den Sparren mit mind. 10 cm Überdeckung verlegen
  • Auf eine oberflächenbündig verarbeitete Gefachdämmung achten.
    Es dürfen keine Hohlräume zwischen Gefachdämmung und Bahn vorhanden sein. Optische Kontrolle durch transluzenten Charakter.
  • Spannungsfrei montieren und Faltenbildungen vermeiden
  • Überlappungen, Bauteilanschlüsse und Durchdringungen sind luftdicht mit STEICO Systemzubehör auszuführen
  • Zur Aufnahme des Dämmstoffgewichtes muss unmittelbar nach der Montage eine zusätzliche mechanische Befestigung (z. B. Lattung) erfolgen.

Verarbeitung bei Einblasdämmung

  • Der Abstand der verwendeten Klammern zur Fixierung der Dampfbremse auf der Unterkonstruktion beträgt max. 10 cm
  • Alternativ empfiehlt sich der Einsatz von STEICO Hartfaserstreifen oder einer zusätzlichen Latte entlang des Sparrens
  • Vor dem Einbringen der Einblasdämmung ist eine Querlattung mit einem maximalen Achsabstand von 420 mm anzuordnen
  • Bei Querverlegung der Bahn empfiehlt es sich die Überlappungsverklebung in der Feldmitte zusätzlich durch STEICOmulti tape Stücke kreuzweise zu verstärken
  • Nach dem Einbringen der Dämmung die Einblaslöcher mit STEICOmulti tape P Pflaster luftdicht verschließen

    Alle Produkte im Überblick

    Oder Kombination wählen

    Anwendungsbereich wählen
    Produktgruppe wählen
    © 2020 STEICO SE