STEICOmulti membra 5

Dampfbremsbahn

Dampfbremsbahn mit Luftdichtungsfunktion für den Innenbereich

  • Besonders robust und flexibel
  • Extrem hohe Reissfestigkeit
  • Diffusionsfähig, sd-Wert 5 m
  • Geeignet für Einblasdämmung und mattenförmige Dämmstoffe
  • Geeignet für Berg- und Tal Verlegung bei ausreichender Überdämmung mit STEICO Holzfaser-Unterdeckplatten

Planung & Verarbeitung

Um Sie bei der Planung und Ausführung zu unterstützen, stehen Ihnen im Downloadbereich umfangreiche Unterlagen zur Verfügung.

Kennwerte

Produktion und Kennzeichnung DIN EN 13984: 2013
Brandverhalten nach DIN EN 13501-1 E
Flächengewicht [g/cm²] 130,00
sd-Wert [m] 5
Temperaturbeständigkeit [°C] -40 bis +80
UV-Beständigkeit im nicht ausgebauten Zustand 3 Monate
Höchstzugkraft längs 350
Höchstzugkraft quer 350
Dehnung bei Höchstzugkraft längs [%] 20
Dehnung bei Höchstzugskraft quer [%] 20
Weiterreißwiderstand längs [N] 270
Weiterreißwiderstand quer [N] 270

Lieferformen

Länge [mm]

Breite [mm]

Gewicht/m² [g] Fläche/Rolle [m²]

Anzahl/Palette [St.]

50000 1500 130,00 75,00 20
50000 3000 130,00 150,00 20

Verarbeitung STEICOmulti membra 5

  • Die Bahn mit der bedruckten Seite dem Verarbeiter zugewandt verlegen
  • Parallel oder winkelrecht zu den Sparren mit mind. 10 cm Überdeckung verlegen
  • Auf eine oberflächenbündig verarbeitete Gefachdämmung achten. Es dürfen keine Hohlräume zwischen Gefachdämmung und Bahn vorhanden sein. Optische Kontrolle durch transluzenten Charakter
  • Spannungsfrei montieren und Faltenbildungen vermeiden
  • Überlappungen, Bauteilanschlüsse und Durchdringungen sind luftdicht mit STEICO Systemzubehör auszuführen
  • Zur Aufnahme des Dämmstoffgewichtes muss unmittelbar nach der Montage eine zusätzliche mechanische Befestigung (z.B. Lattung) erfolgen

Verarbeitung bei Einblasdämmung

  • Der Abstand der verwendeten Klammern zur Fixierung der Dampfbremse auf der Unterkonstruktion beträgt max. 10 cm
  • Alternativ empfiehlt sich der Einsatz von STEICO Hartfaserstreifen oder einer zusätzlichen Latte entlang des Sparrens
  • Vor dem Einbringen der Einblasdämmung ist eine Querlattung mit einem maximalen Achsabstand von 420 mm anzuordnen
  • Nach dem Einbringen der Dämmung die Einblaslöcher mit STEICOmulti tape P Pflaster luftdicht verschließen

(Detaillierte Informationen sind dem Produktblatt zu entnehmen.)

Leistungserklärung

System-Empfehlungen

STEICOmulti tape P

Hochleistungsklebeband mit Kraftpapierträger
Zum Produkt

STEICOmulti tape F

Hochleistungsklebeband mit Spezialfolie
Zum Produkt

STEICOmulti connect

Dauerelastische Klebe- und Dichtmasse
Zum Produkt

Ähnliche Produkte

STEICOmulti renova

feuchtevariable Dampfbremsbahn
Zum Produkt